Vita

Rupert Franzen

ist Kostümbildner, Maler, Objekt- und Installations-Künstler. 

Er studierte von 1985 bis 1990 an der Fachhochschule Köln, Fachbereich Freie Kunst, Klasse für Bühnenkostüm bei Prof. Elisabeth Vary.

Auf seine ersten Arbeiten 1985 an der Studiobühne Köln folgten Kostümbilder für Schauspiel, Tanz- und Musiktheater an freien Theatern u. a. in Köln, Bonn, Düsseldorf, Dortmund, Essen, Bremen, Münster, Nürnberg, Aachen, Stuttgart; sowie an städtischen Bühnen: Schauspiel Köln, Schauspiel Bonn, Oper Florenz, Staatstheater Saarbrücken, Hebbel-Theater Berlin, Städtische Bühnen Münster, Theater Bielefeld, Städtische Bühnen Osnabrück.

Von 1993 bis 1995 Leitung der Kostümabteilung, Kostüm- und Bühnenbildner am Landestheater Burghofbühne, Dinslaken.

Seit 1996 Mitglied der Gruppe „Angewandte Kunst Köln“.

Mehrere Produktionen, in denen er für das Kostümbild engagiert war, wurden mit Preisen ausgezeichnet.

In jüngerer Zeit liegt sein Arbeitsschwerpunkt in Kostüm- und Bühnenbild für Tanztheater; wiederholte Zusammenarbeiten verbinden ihn mit den Choreografen Susanne Linke, Gregor Zöllig, Helge Letonja, Morgan Nardi, und den Performance-Künstlern Angie Hiesl und Roland Kaiser.